NEWS

Ist der Hype um die neue Mobilitätszukunft noch Vision oder bereits Realität? Auf Straßen und Schienen in den dicht besiedelten Metropolen, Städten und Regionen wachsen neue Mobilitätsprobleme. Wie kann der innerstädtische Verkehr entlastet werden? Wie kann der Mobilitätsmix der Zukunft aussehen?

Die Mobilitätswende: Urban Air Mobility

Ist der Hype um die neue Mobilitätszukunft noch Vision oder bereits Realität? Auf Straßen und Schienen in den dicht besiedelten Metropolen, Städten und Regionen wachsen neue Mobilitätsprobleme. Wie kann der innerstädtische Verkehr entlastet werden? Wie kann der Mobilitätsmix der Zukunft aussehen?

Digitalisierung und Zukunftstechnologien machen es möglich. Wir sprechen von einer dritten Dimension der Mobilität, wenn der städtische Nahverkehr in den Luftraum verlagert wird und eine neue Generation des Luftverkehrs entsteht. Die neue Mobilität im Luftraum sind autonome, elektrische Multicopter. An der Erforschung und Weiterentwicklung der elektrischen Luftmobilität sind die großen Player der Luft- und Raumfahrt sowie der Automobilindustrie, aber auch junge Startups und klassische Technologieunternehmen beteiligt. Wir sind mittendrin im Wettrennen um die fortschrittlichste Technologie und das innovativste Design.

Neue Generationen von Fluggeräten gehen an den Start. Taxidrohnen und Flugautos sind leiser, umweltfreundlicher und leichter und ihr Design ist konfigurierbar. Charakteristisch ist allen Konzepten, dass sie senkrecht starten und landen können und über Rotoren gesteuert werden. Entwicklungen autonom fliegender Taxidrohnen finden sich unter anderem bei Airbus, Bell, Boeing, Embraer sowie Rolls-Royce.

Airbus entwickelt mit Vahana und Cityairbus zwei Arten eines elektrifizierten Lufttaxis. Während Vahana mit kippbaren Flügeln ausgestattet ist, wird bei Cityairbus auf ein Flügelsystem verzichtet. Bell entwirft Lufttaxis mit schwenkbaren Flügelkonstruktionen, wobei die Modelle Nexus mit einem Hybridantrieb und APT mit einem Elektromotor betrieben wird. Boeing und Embraer konstruieren wiederum elektrische Lufttaxis, die ein geräuscharmes und emissionsfreies Design in den Vordergrund stellen.

Flugautos, die sich sowohl in der Luft als auch auf der Straße bewegen, stellen einen weiteren Blick in die Zukunft der Mobilität dar. Toyota und Volvo entwickeln hierzu alltagstaugliche duale Flugmodelle. Während Toyota mit Cartivator SkyDrive und Joby S4 an vollelektrifizierte Vertikalflugzeuge mit kippbaren Faltrotoren arbeitet, konzipiert Volvo mit Terrafugia ein fliegendes Automobil mit einem Plug-in Hybridantrieb.

Ob Taxidrohne oder Flugauto, die innerstädtische Mobilitätswende wird den individuellen Nahverkehr bestimmen. Die technologischen Grundlagen für die zunehmende Automatisierung und Elektrifizierung der Luftfahrt hat die Automobilbranche bereits gelegt. Flugzeuge anders zu denken und neu zu konfigurieren, ist eine Herausforderung. Aber auch notwendige Regulierungen für die neue Luftmobilität, mögliche Auswirkungen auf die Umwelt und die gesellschaftliche Akzeptanz in Sachen Sicherheit und Datenschutz dürfen nicht vernachlässigt werden. Selbstfliegende Fahrzeuge sind schon heute in der Realität angekommen.

Teilen