NEWS

Mails checken, Urlaubsbilder per Messenger verschicken oder E-Paper lesen: Über den Wolken lässt sich die Zeit in immer mehr Flugzeugen auch online vertreiben. Jeder achte Bundesbürger (13 Prozent) hat das schon einmal gemacht und während eines Flugs den von der Fluggesellschaft angebotenen Internetzugang genutzt.

Jeder Achte hat schon WLAN im Flugzeug getestet

Mails checken, Urlaubsbilder per Messenger verschicken oder E-Paper lesen: Über den Wolken lässt sich die Zeit in immer mehr Flugzeugen auch online vertreiben. Jeder achte Bundesbürger (13 Prozent) hat das schon einmal gemacht und während eines Flugs den von der Fluggesellschaft angebotenen Internetzugang genutzt. Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.004 Bundesbürgern ab 16 Jahren. In der Altersgruppe der 16- bis 29-Jährigen haben bereits 17 Prozent WLAN über den Wolken getestet, bei den 30- bis 64-Jährigen sind es 16 Prozent, in der Altersgruppe 65 plus dagegen erst 4 Prozent. „Internetverbindungen in Flugzeugen gab es bislang vor allem auf Langstrecken. Mittlerweile bieten immer mehr Airlines WLAN aber auch auf der Kurz- und Mittelstrecke an“, sagt Dr. Christopher Meinecke, Leiter Digitale Transformation beim Bitkom. „Meistens werden für die WLAN-Verbindung allerdings Gebühren fällig. Interessierte Passagiere sollten sich am besten schon vor dem Flug schlau machen, welche Datenpakete für sie je nach Airline, Strecke und geplanten Internetaktivitäten lohnenswert sind.“

Mehr als jeder Zweite (52 Prozent) hat zwar noch kein WLAN an Bord genutzt, hätte daran aber grundsätzlich Interesse. 51 Prozent der 16- bis 29-Jährigen, 54 Prozent der 30- bis 49-Jährigen, 62 Prozent der 50- bis 64-Jährigen sowie 40 Prozent der 65-Jährigen und Älteren würden gerne künftig einen Internetzugang im Flugzeug nutzen. Ein Drittel (33 Prozent) hat grundsätzlich kein Interesse an Internet während eines Fluges. Diese Ansicht ist besonders in der Generation 65 plus mit 52 Prozent häufig vertreten.

Teilen